Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln sowohl Gewinnspiele und Ihre Teilnahmebedingungen die Mizumi no Schwerin e.V. (Teil A) als auch die Bedingungen, die für Veranstaltungen gelten, die Mizumi no Schwerin e.V. als Veranstalter durchführt (Teil B).

 

Teil A Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Durchführung von Gewinnspielen

 Vorwort

Die Teilnahme an Gewinnspielen von Mizumi no Schwerin e.V.  (nachfolgend Betreiber oder Veranstalter genannt) ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Gewinnspielablauf

Die Dauer eines Gewinnspiels richtet sich nach den Angaben innerhalb eines Videos oder eines schriftlichen Beitrages. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten die Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

 

Teilnahme
Die Teilnahme richtet sich gemäß den Angaben, die innerhalb eines Videos (auf YouTube) und/oder einer gängigen Social Media Plattform (Instagram, Facebook) oder innerhalb eines vom Betreibers schriftlich verfassten Beitrages gemacht werden. Teilnahmen über Privatnachrichten oder über oben nicht aufgezählte (soziale) Plattformen können nicht berücksichtigt werden. Teilnahmen ohne Berücksichtigung der Angaben können nicht berücksichtigt werden. Eine mehrfache Teilnahme wird geduldet. Spam jedoch nicht. Die Teilnahme ist nur innerhalb des angegebenen Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Es ist untersagt, mehrere Email-Adressen oder mehrere Social Media Profile zur Erhöhung der Gewinnchancen zu erstellen bzw. zu verwenden. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

 

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 14. Lebensjahr vollendet haben. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise

(a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

 

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmern. Unterstützt wird der Betreiber dabei u,.a. durch Tools wie „Fanpage Karma“ oder "You2Pick". Ist das Gewinnspiel mit einer Aufgabe verknüpft, wie beispielsweise das Erstellen von inhaltlich besonderen bzw. herausstechenden Beiträgen oder werden solche Beiträge nach eigenem Ermessen der Teilnehmer kreiert, kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer in die Verlosung, welche die Aufgabe korrekt durchgeführt haben. Sollte keine spezielle Aufgabe ausdrücklich gestellt werden bzw. sollten sich zu einem Gewinnspiel keine besonderen Inhalte oder auch besonders kreativen Leistungen herauskristallisieren, gilt das Zufallsprinzip. Sollte ein Teilnehmer dennoch Beiträge erschaffen, die einem besonderen (inhaltlichen) Wert darstellen oder deutlich und nachvollziehbar aus dem sonst üblichen (inhaltlichen) Rahmen fallen, wird gesondert über den Haupt-, einen alternativen bzw. zusätzlichen Gewinn entschieden.

 

Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah per Social Media über den Gewinn informiert. Ein direkter Kontakt wird in jedem Falle versucht, ist jedoch stets abhängig von den Privatsphären- und Kommunikationseinstellungen eines Nutzers einer jeweiligen Plattform. Eine Erreichbarkeit muss seitens der Teilnehmer gegeben sein. Sollte kein Kontakt möglich sein, müssen sie sich innerhalb von 48 Stunden nach Bekanntgabe zurückmelden. Entweder per Social Media, Mail oder Kontaktformular. Meldet sich der Gewinner nach Auslosung (bzw. Bekanntgabe) innerhalb einer Frist von 48 Stunden nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden. Sollte es auch dann nach bestem Wissen und Gewissen nicht zu einem erfolgreichen Kontakt mit weiteren gewonnenen Teilnehmern kommen, behält sich der Veranstalter die Möglichkeit vor (in Verbindung mit einer öffentlichen Ankündigung) die zu verlosenden Gewinne für einen späteren Zeitpunkt aufzuschieben.

 

Der Gewinner der Verlosung ist damit einverstanden, dass nicht grundsätzlich (originalverpackte) Neuware verlost wird, sondern auch aus früheren Produktionen des Betreibers (Tests, Reviews, Empfehlungen, Unboxings usw.) geöffnete oder gebrauchte, dennoch sehr gut bis neuwertig erhaltene und fachmännisch geprüfte und wiederverpackte Produkte verlost werden, die in ihrer Funktion keineswegs beeinträchtigt sind. Hierbei handelt es sich um eigenfinanzierte Produkte/Dienstleistungen. Handelt es sich um originalverpackte bzw. gesponserte Neuware oder Gewinne, wird dies vom Betreiber ausdrücklich erwähnt u.a. durch Kennzeichnung entsprechender Gewinnspiel-/Sponsoringpartner.

 

Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner oder an den gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Gewinners. Ein Umtausch, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns ist nur in Ausnahmefällen möglich (oder es ist inhaltlich so angedacht).

Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten innerhalb Deutschlands übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.


Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.


Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel werden die von den jeweiligen Social Media Plattformen öffentlich zugänglichen Daten zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels gespeichert, jedoch spätestens nach Ablauf der Gewinnspielfrist gelöscht. Auf die Handhabung der Daten seitens der Social Media Plattform Anbieter hat der Betreiber keinen Einfluss und distanziert sich von eventuell entstehenden Schäden durch gegebenenfalls unsachgemäße Behandlung.

Im Falle eines Gewinns, erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens in den vom Veranstalter genutzten Werbemedien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite/YouTube Kanal des Betreibers und seinen Social Media Plattformen mit ein.

 

Der Betreiber wird den Teilnehmer im Falle eines Gewinns informieren, wenn es notwendig ist seine Daten für die Gewinnausschüttung an einen Partner weiterzuleiten.

 

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an den Veranstalter zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.


Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner direkten Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert, lediglich technisch gehostet.

 

YouTube Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner direkten Verbindung zu YouTube und wird in keiner Weise von YouTube gesponsert, unterstützt oder organisiert, lediglich technisch gehostet.

 

Instagram Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner direkten Verbindung zu Instagram und wird in keiner Weise von YouTube gesponsert, unterstützt oder organisiert, lediglich technisch gehostet.


Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressum.

Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Teil B Allgemeine Geschäftsbedingung für die Durchführung von Veranstaltungen

Veranstaltungsablauf

Als Veranstalter tritt der Verein auf. Davon unberührt bleibt die Geltendmachung von

Ansprüchen gegenüber Dritten, die an der Veranstaltung beteiligt sind und als separate Anbieter

auftreten, z.B.: Hotelbetreiber, Gastronomie.

 

Definition Veranstaltungsgelände

Veranstaltungen des Veranstalters finden grundsätzlich auf öffentlichen Wegen und Plätzen statt. Es gelten die entsprechenden Gesetze und Regelungen des Landes bzw. Stadt oder Gemeinde. Finden Veranstaltungen in geschlossenen Räumlichkeiten oder auf Privatgelände statt, gilt die entsprechende Hausordnung bzw. das Hausrecht. Bei Missachtung oder Verstößen behält sich der Veranstalter und/oder Eigentümer vor, Besucher der Veranstaltung zu verweisen.

 

Verbotene Gegenstände und Sicherheitskontrollen

Während der Veranstaltung behält sich der Veranstalter das Recht vor, aus Gründer der Sicherheit, Kontrollen durchzuführen. Das Mitbringen etlicher Gegenstände (z. B. Waffen, Drogen, Gegenständen aus Glas, etc.) ist untersagt. Die jeweils gültige Liste aller verbotenen Gegenstände ist auf der Homepage des Vereins hier einsehbar. Ein Verstoß gegen das Mitbringen von einem oder mehrerer Gegenstände dieser Liste kann dazu führen, dass der Veranstalter den Zutritt zu der Veranstaltung verweigert, sofern der Besucher nicht bereit ist, den betreffenden Gegenstand oder die betreffende Gegenstände an den Veranstalter und seinen gesetzlichen Vertreter oder seinen Erfüllungsgehilfen abzugeben. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, Gegenstände für den Besucher zu verwahren.

 

Haftung

Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die der Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat;

in Fällen von (leichter oder einfacher) Fahrlässigkeit des Veranstalters für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen; sowie

für die leichte oder einfach fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch den Veranstalter. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besucher regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

In den Fällen leichter oder einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung des Veranstalters – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – auf den vertragstypischen, für den Veranstalter bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schaden begrenzt. Insoweit ist die Haftung des Veranstalters für Schäden ausgeschlossen, die ausschließlich dem Risikobereich des Besuchers zuzurechnen sind.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für die Haftung des Veranstalters für seine Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

 

 

Recht am eigenen Bild

Der Besucher willigt in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, die vom Veranstalter, dessen Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildtonträgern sowie der digitalen Verbreitung, bspw. über das Internet) sowie zur Bewerbung des Veranstalters, zur Sponsorenakquise und zu allen sonstigen Geschäftstätigkeiten des Veranstalters ein.

 

Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf ist schriftlich an den Veranstalter zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht

 

Bild- und Tonaufzeichnungen

Während den Veranstaltungen sind nur Kleinbildkameras und Handys mit Kamerafunktion zugelassen. Nicht erlaubt ist die Mitnahme von Spiegelreflexkameras, Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion jeglicher Art. Videokameras und Audio-Aufzeichnungsgeräte aller Art, wie Tonbandgeräte, MP3-Rekorder und Diktiergeräte, sind ebenfalls untersagt. Der Veranstalter kann den Besucher der Veranstaltung verweisen, sofern der Besucher nicht bereit ist, die Geräte abzuschalten und einzustecken oder beim Veranstalter und seinen gesetzlichen Vertreter oder seinen Erfüllungsgehilfen abzugeben. Eine Verpflichtung des Veranstalters zur Verwahrung der Gegenstände besteht nicht.

 

Ausschluss von Besuchern

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf der Veranstaltung Straftaten (z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel) begeht oder Feuerwerkskörper abbrennt, ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Ein Anspruch auf erneuten Zugang/Einlass oder auf Rückerstattung des Eintrittspreises ist ausgeschlossen.

 

Witterungseinflüsse/ Passende Kleidung und Schuhwerk

Die Veranstaltung findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, bei einer witterungsbedingten Gefährdung der Besucher die Veranstaltung jederzeit abzusagen.

 

Der Veranstalter weist darauf hin, dass der Besucher der Witterung angepasste Kleidung und passendes Schuhwerk mitzubringen hat. Die Veranstaltung findet auf Naturflächen statt, diese sind erfahrungsgemäß uneben. Ohne angemessenes Schuhwerk kann es zu Verletzungen kommen.

 

 

Salvatorische Klausel
Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Der Veranstalter behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen nicht berührt. Eine solche Regelung, die dem beabsichtigten Zweck rechtswirksam am nächsten kommt, soll an die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Vereinbarung treten. Gleiches gilt im Falle von Regelungslücken.